Diese Seite wurde geändert :

am 29.11.2010 um 05:56 MEZ
 

 

 

 


Mahé ist die größte Insel der Seychellen. Entdecken Sie Victoria, die Hauptstadt, mit dem berühmten Uhrturm. Wandern Sie durch die üppigen grünen Wälder. Der höchste Berg ist der Morne Seychellois, dessen Gipfel 905 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Lassen Sie sich nicht die feinsandigen, puderzuckerweißen Strände entgehen. Karten und Informationsmaterial erhalten Sie im Fremdenverkehrsbüro in Victoria. Im Südteil von Mahé sind die Landschaft und die Vegetation noch sehr ursprünglich. Diese Gegend verfügt über sehr schöne Strände. Die meisten der 76.000 Einwohner der Seychellen leben auf Mahé. Deshalb können Sie hier auch den besten Eindruck gewinnen, von der lebendigen, kreolischen Kultur und ihrer abwechslungsreichen Geschichte.

 


Die Insel Praslin ist mit unzähligen Geschichten verknüpft und reich an Geschichte. Im Jahre 1744 wurde sie von Lazare Picault entdeckt. Damals wurde sie hauptsächlich von Piraten und arabischen Kaufleuten als Versteck benutzt. Das Meer bietet ein atemberaubendes Schauspiel mit über 800 farbenfrohen Fischarten, die sich zwischen Muscheln und Korallenriffen tummeln. Fast die gesamte, 44 km große Oberfläche Praslins ist mit tropischem Urwald bedeckt. Flora und Fauna gedeihen prächtig im Herzen des Maitals, wo die duftende Vanille blüht, die berühmte „Coco de Mer“ wächst und einige der seltensten Vögel der Welt ihr Lied singen. Praslin eignet sich hervorragend als Ausgangsbasis, um die kleineren Nachbarinseln kennen zu lernen. Naturliebhaber werden von Praslin begeistert sein, insbesondere vom Maital (Vallée de Mai), einem bezaubernden Naturschutzgebiet. Die berühmte „Coco de Mer“ mit ihrer einizigartigen Form wächst hier im Überfluss. Allerdings gehört auch diese Kokosnuss zu den geschützten Arten. Genießen Sie Ihren Aufenthalt auf Praslin, indem Sie an den warmen, feinsandigen Stränden der Insel entspannen. Lauschen Sie im Schatten der Kokospalmen, beim sanften Rauschen des Meeres dem fröhlichen Gesang der Vögel. Es gibt kein wirksameres Mittel gegen den Alltagsstress.

 



La Digue liegt 43 km von Mahé und 6 km von Praslin entfernt: eine Bilderbuchinsel mit gigantischen Granitfelsen.Die erstaunliche Flora und Fauna bietet ein traumhaftes Urlaubsziel für alle, die für ein paar Tage dem Altagsstress entfliehen möchten. Obwohl die Insel schon 1744 entdeckt wurde, bekam sie erst 1768 Ihren Namen von Dufresne nach einem seiner Schiffe, La Digue. Am meisten schätzen die Besucher dieser Insel die himmlische Ruhe. Beschaulich ist der Anblick der Arbeiter, die auf den Plantagen ihr Tagwerk verrichten. Gönnen Sie sich eine Fahrt im „Ochsenkarren“. Mieten Sie sich ein Fahrrad, um die Wege und Pfade der Insel zu erkunden. Lassen Sie sich auf keinen Fall das so oft fotografierte „Gelbe Haus“ entgehen, das als eines der attraktivsten Bauwerke des Archipels gilt. Und auf keinen Fall dürfen Sie den atemberaubenden und unvergeßlichen Anblick der Anse Source d’Argent am Abend missen beim Sonnenuntergang.

 

Today is:

 Download  | Links  | Kontakt-Impressum  | Sitemap